ModulnummerWP 03
TitelEnterprise Data Management
Enterprise Data Management
Kürzel EDM
Koordination Prof. Dr. Alexander Löser
Leistungspunkte 6 LP
Workload 4 SWS Ü
Lerngebiet Fachspezifische Vertiefung
Lernziele/Kompetenzen

Die Studenten erlernen den Aufbau und die Wirkungsweise von Datenplattformen in Unternehmen. Dazu arbeiten die Studenten an konkreten Fallbeispielen von ausgesuchten Unternehmen oder aus aktuellen Forschungsprojekten. Dabei kommen insbesondere Verfahren des maschinellen Lernens, Suchmaschinen und Text-Mining-Methoden zum Einsatz. Die Studenten lernen, selbst die Messbarkeit von Verfahren zu definieren, erarbeiten Methoden der Datensammlung, -bereinigung, -analyse sowie für das Anlegen von Feedbackloops zur weiteren Verbesserung der Datenqualität. Im Anschluss haben die Studenten die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in einer Masterarbeit in einem Forschungsprojekt an der Beuth-HS zu vertiefen.

Voraussetzungen
Niveaustufe 3. Studienplansemester
Lehrform

Übung, teilweise im seminaristischen Unterrichtsstil

Status Wahlpflichtmodul
Häufigkeit des Angebots jedes Semester
Prüfungsform

Die Prüfungsform wird nach §19 (2) RSPO durch die Lehrkraft festgelegt. Sofern die Lehrkraft die Prüfungsform und die Prüfungsmodalitäten nicht am Semesteranfang in der Frist nach §19 (2) RSPO festlegt, gilt folgende Prüfungsform:

  • Projektdokumentation (80%, nur 1. Prüfungszeitraum)
  • Präsentation (20%, nur 1. Prüfungszeitraum)
Ermittlung der Modulnote siehe Studienplan
Anerkannte Module Module vergleichbaren Inhalts
Inhalte
  • Einführung in die Datenplattformökonomie
  • Grundlagen der Klassifikation bzw. des Clusterings mittels maschinellem Lernen, Messbarkeit
  • Grundlagen von Suchmaschinen, Ableitung von Suchintentionen, Learning-to-Rank
  • Ausgesuchte Hot Topics in der Text-Klassifikation, wie z.B. Entity Recognition oder -Linkage bzw. Sentiment Mining
  • Projektarbeit und -abschlusspräsentationen für Datenplattformen

Die Studenten zeigen in mehreren Sprints die Leistungsfähigkeit ihres Fallbeispiels und dokumentieren die Messbarkeit. Die Abschlusspräsentation umfasst auch ein kurzes Video des Vorgehens und der Demo.

Literatur

Christopher D. Manning, Prabhakar Raghavan and Hinrich Schütze, Introduction to Information Retrieval, Cambridge University Press. Bruce Croft, Donald Metzler, Trevor Strohman, Information Retrieval in Practice, Addison Wesley.

Weitere Hinweise Das Modul kann auf Deutsch oder auf Englisch angeboten werden. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen aus dem zuständigen Fachbereich.